Auf die Merkliste

Beratung

Verfasst von: Brosch, Astrid
Pixabay

Die Teilnehmer*innen übernehmen die Rolle externer Berater, die aus ihrer Sicht heraus „professionelle“ Tipps für potenzielle Veränderungen oder Ergänzungen geben.

Die Tipps beziehen sich auf das Exponat an sich oder auf Einzelaspekte wie z. B. einen abgebildeten Gegenstand, eine dargestellte Person oder das Setting. Denkbar ist – je nach Exponat – Beratung in den Kontexten Mode, Styling, Marketing, Floristik oder Gartenbau, Innenarchitektur, Immobilienvermarktung, Autokauf u. v. a. m. In Kleingruppen wird diskutiert und ein Beratungskonzept erarbeitet, das der gesamten Gruppe vorgestellt wird. So erhalten die Teilnehmer*innen einen etwas anderen Blick auf das Exponat.

Kategorien

Narrative Methoden
Assoziative Methoden
Partizipative Methoden
Performative Methoden
Transdisziplinäre Methoden

Ziele

Transdisziplinärer Blick auf das Exponat, Exponate als Impulsgeber erkennen, verschiedene Interessen ansprechen, kulturhistorische Veränderungen aufzeigen

Eignungen

Insbesondere für Jugendliche und junge Erwachsene,
für Berufsschüler*innen

Zeitbedarf

ca. 20 Min.

Sozialformen

Einzelperson:

 

Teilgruppe:

 

Gesamte Gruppe:

 

Materialen

ggf. Notiz- oder Skizzenblock und Bleistifte

Literatur

Brosch, Astrid/Wagner Ernst (Hg.): 101 Ikonen. Schlüsselwerke des kulturellen Bildgedächtnisses im Kunstunterricht, Braunschweig 2020, S. 160, 161, 201, 281.

Scroll to bottom
Scroll to bottom