Auf die Merkliste Collage

Büchert, Gesa

Die Teilnehmenden erstellen eine Collage zu einem oder mehreren Exponaten bzw. einer Museumsabteilung.

Die Teilnehmenden erhalten in Kleingruppen Kopien von Schrift- und Bildquellen, Autorentexten und Fotografien zu einem oder mehreren Exponaten. Wenn möglich, kann zudem für eigene Recherchen Zugang zum Internet und eine Möglichkeit zum Ausdrucken geboten werden. 

Im Vorfeld wird für jede Collage eine Überschrift festgelegt, die den Rahmen und den perspektivischen Zugriff umreißt. Die Teilnehmenden wählen Materialien aus, die sie auf ein Plakat kleben und mit eigenen Zeichnungen und Texten ergänzen.

Abschließend stellen sich die Kleingruppen gegenseitig ihre Collagen vor.

© Museumspädagogisches Zentrum, München
Kategorien

Visuell-künstlerische Methoden
Transmediale Methoden

Ziele
  • Wahrnehmung schulen
  • Vorwissen aktivieren
  • Inhalte festigen
Eignung

Besonders geeignet für Schüler/innen ab 8 Jahren zur eigenständigen Erschließung oder als Abschluss zur Sicherung eines Themas

Zeitbedarf

15–30 Min.

Sozialform
Einzelperson:  
Teilgruppe:  
Gesamte Gruppe:  
Material

Großformatiges Papier, dicke Stifte, Klebestoff, Kopien von passenden Text- und Bildquellen sowie Fotografien und Autorentexten
Evtl. Internetzugang und Drucker

Literatur

Völkel, Bärbel: Handlungsorientierung im Geschichtsunterricht, Schwalbach/Ts. 2008, S. 137.

Scroll to bottom
Scroll to bottom