Schröder, Pirko JuliaAuf die Merkliste

Sprechblasenbild

Die Teilnehmenden ergänzen eine Abbildung mit Sprech- oder Denkblasen.

Sie erfinden zu abgebildeten Figuren, Personen oder Bildelementen einen Dialog oder auch einzelne Aussagen bzw. Gedanken. Dafür bereitet der/die Vermittler/in nach dem Vorbild aus Comics Sprech- bzw. Denkblasen aus Papier vor, auf die direkt geschrieben wird. Die ausgefüllten Sprechblasen halten die Teilnehmenden vor das Original oder legen beziehungsweise fixieren sie auf Kopien.

© KPZ, Foto: Pirko Julia Schröder
Kategorien

Assoziative Methoden
Narrative Methoden
Spielerische Methoden

Ziele
  • Wahrnehmung schulen
  • Kommunikation anregen
  • Kreativität fördern
  • Bezüge herstellen
Eignung

Geeignet für alle, die schreiben können, also ab der Grundschule

Zeitbedarf

15 Min.

Sozialform
Einzelperson:  
Teilgruppe:  
Gesamte Gruppe:  
Material

Vorbereitete Sprech- und Denkblasen aus Papier oder Kopien des Originals mit vorbereiteten Sprech- und Denkblasen, Unterlagen, Bleistifte

Literatur

Völkel, Bärbel: Handlungsorientierung im Geschichtsunterricht, 2. Auflage, Schwalbach 2008, S. 115-121. 
Wagner, Ernst und Czech, Alfred: Methoden der Annäherung an Museumsobjekte, in: KUNST+UNTERRICHT, Heft 323/324, 2008, S. 53.

Scroll to bottom
Scroll to bottom