Glossar

Inventarisierungskarte

Die Inventarisierungskarte bezeichnet eine Karte, auf der genaue Informationen zum Objekt zu finden sind. Mit Daten wie Inventarnummer, Bezeichnung, Maße, Herkunft, Zeit, Datum und Beschreibung sowie oft einem Foto wird das Objekt eindeutig bestimmt und zugeordnet. (Britta Bley)

Irdenware

Irdenware, oder Irdengut, ist die Bezeichnung für eine Art keramischer Massen, die sich während des Brennprozesses nicht vollständig verfestigen, also nicht dicht sintern. Irdenware wird mit relativ niedrigen Temperaturen gebrannt. (Corinna Fehrenbach)

Kartusche

Eine Kartusche ist in der bildenden Kunst eine ebene, oft medaillonartige Fläche, die von einem Zierrahmen umgeben ist. (Katja Kraus)

Kaschierung

Bei der Kaschierung taucht man Stoffstücke in eine angewärmte Leim-Kreide-Grundierung ein und drapiert sie auf vorgefertigte Körper. Nach dem Trocknen werden diese farblich gefasst. (Ute Dietz & Verena von Essen)

Kettfaden

Die Kettfäden sind die Fäden, die in einem Webstuhl in Längsrichtung aufgespannt werden. Im fertigen Gewebe liegen sie parallel zur Webkante, während die Schussfäden quer dazu verlaufen. (Sophie Reinlaßöder)

Klangfarbe

Klangfarbe ist ein Begriff aus der Musik, der den Charakter eines Tons, sein spezifisches Verhältnis von Schwingungen, Rauschanteilen und Grundton beschreibt. Daraus ergeben sich unterschiedlich wahrnehmbare Tonqualitäten. Töne wirken schwer, metallisch, dumpf, warm, schrill, klirrend, ... (Astrid Brosch)

Kloake

Die ersten Kloaken entwickelten sich in der Zeitspanne von etwa 3500–500 v. Chr. in Mesopotamien und Ägypten. Die Sickergruben waren anfangs einfache Erdgruben, hölzerne Abfallschächte, später um 1500 mit gemauerten Seitenwänden, für die Fäkalien, das Abwasser und den Abfall aus dem Haushalt. (Regina Straub)

Klöpfel

Der Klöpfel ist der runde, hammerähnliche Schlägel des Bildhauers, mit dem der Meißel in den Stein geschlagen wird. (Katja Kraus)

Klöppeln

Klöppeln ist ein Kunsthandwerk zur Herstellung von Spitze. Mit hölzernen Garnspulen (Klöppel) werden nach Mustervorlagen (Klöppelbriefe) in aufwändiger Flechttechnik kunstvolle Spitzen erstellt. Häufig war diese Heimarbeit schlecht bezahlte Frauen- oder Kinderarbeit. (Katrin Kasparek)

Kolossalordnung

Komplex aus Säulen, der sich über zwei oder mehrere Geschosse einer Fassade erstreckt. (Alfred Czech)

Kompositionslinie

Kompositionslinien sind wirkliche oder gedachte Linien, die die einzelnen Gestaltungselemente eines Kunstwerks untereinander verbinden und in Beziehung setzen. (Claudia Böhme)

Krinoline

Eine Krinoline ist eine Form des Reifrocks, die in der Mode Mitte des 19. Jahrhunderts sehr beliebt war. Der Reifrock löste mehrere gleichzeitig getragene Unterröcke aus Stoff ab und verlieh dem Rock noch mehr Volumen. Die Turnüre ist hierbei eine besondere Form, die lediglich das Gesäß betont. (Katrin Kasparek)

Kunst- und Wunderkammern

Kunst- und Wunderkammern waren Sammlungen von Fürsten und reichen Bürgern, in denen Kunstwerke und Kuriositäten gezeigt wurden. Diese Sammlungen galten als Statussymbole und waren eine Frühform des Museums. Sie waren jedoch damals nicht für alle Bevölkerungsschichten zugänglich. (Stephanie Rilling-Gilles)

Künstliche Fliege

Die künstliche Fliege, aus Vogelfedern und Tierhaaren gebunden, imitiert die natürliche Nahrung der Fische, wie zum Beispiel Insekten. Durch besondere Wurftechniken werden die Fliegen auf Distanz gebracht und schwimmen dann je nach Art auf oder unter der Wasseroberfläche. (Regina Straub)

Künstliche Intelligenz

Das Forschungsfeld Künstliche Intelligenz (KI) fragt nach den Methoden, mit denen ein Computer Aufgaben lösen kann, für die menschliche Intelligenz erforderlich ist - z. B. im Bereich der Logik und der Problemorientierung. (Ingmar Reither)

Lahn

Lahn ist ein Draht aus Gold, Silber, Kupfer oder einem anderen Metall, der flach gewalzt wurde. Lahn wurde oft bei der Herstellung prunkvoller Bekleidung oder Tapisserien verwendet. (Alexandra Neuberger)

Lasurfarbe

Lasurfarbe ist ein meist transparenter Anstrich. Er wird als Beschichtung auf Holz, Papier, Leinwand und in der Keramik und Malerei zusammen mit Öl- und Aquarellfarben sowie Tempera verwendet. (Catherine Bellaire)

Latrine

Eine Latrine ist ein einfacher Abort. Die seit der Antike bekannten öffentlichen Gemeinschaftslatrinen entstanden erst wieder in den spätmittelalterlichen Städten bei Rathäusern, Tortürmen und Plätzen. Meist waren es hölzerne Sitze über Gruben, abgetrennt durch Holzwände oder in einer Hütte. (Regina Straub)

Lesestein

Lesesteine sind Halbkugeln aus Glas oder Edelstein, die ab dem 12. Jahrhundert als Lesehilfe zum Vergrößern direkt auf die Schriftstücke aufgelegt wurden. Zunächst wurden sie ohne Fassung und Halterung verwendet, ab dem 16. Jahrhundert lassen sich erste Eingläser mit Fassung und Stiel nachweisen. (Catherine Bellaire)

Litzen

Unter Litzen versteht man ein textiles Geflecht, das zur Zierde oder Einfassung von Kleidungsstücken, insbesondere bei Trachten oder Uniformen, verwendet wird. (Alexandra Neuberger)

Majolika

Die Majolika ist bis ins 18. Jh. die vorherrschende und typische Keramik Italiens. Die Vorbilder stammen aus Málaga oder Valencia und wurden über Mallorca in italienische Hafenstädte verschifft. (Corinna Fehrenbach)

Marketerien

Marketerien sind Muster und Motive aus Holz oder anderen Materialien wie Schildpatt, Elfenbein oder Metalle, die innerhalb eines Furniers (= dünne Schicht aus Edelholz auf Holz minderer Qualität) in kleinen Teilen zusammengefügt auf Holz aufgeleimt sind. (Alexandra Neuberger)

Maschinenethik

Maschinenethik beschäftigt sich mit moralischen Fragen bei der Programmierung von autonomen oder teilautonomen Maschinen wie Drohnen und Robotern. (Ingmar Reither)

Metallurgie

Metallurgie bezeichnet die Gesamtheit der Verfahren zur Gewinnung und Verarbeitung von Metallen. (Regina Straub)

Microcomputer

Als Mikrocomputer bezeichnete man Computer, die kompakter als Großrechner waren und von einer einzelnen Person bedient werden konnten. Diese Heim-, Bürocomputer und PCs waren weniger leistungsfähig und wiesen einen einzigen Mikroprozessor (ein Mikrochip) als Zentraleinheit auf. (Regina Straub)

Muffelbrand

Unter Muffelbrand versteht man jenen Brennvorgang während der Porzellanherstellung, bei dem Farben oder Goldverzierungen auf die Glasur aufgeschmolzen werden. (Corinna Fehrenbach)

Narrative Aussage

Unter einer narrativen Aussage versteht man die Geschichte hinter einem Ereignis bzw. einem Exponat, die durch eine Erzählung vermittelt werden kann. (Katrin Kasparek)

Narrative Kompetenz

Unter narrativer Kompetenz versteht man die Fähigkeit, erzählte Geschichten zu verstehen, sinnvolle eigene Geschichten zu bilden und diese auch zu erzählen. (Katrin Kasparek)

Nautiluspokal

Ein Nautiluspokal ist ein aus einer Nautilusschale gefertigtes Prunk- oder Trinkgefäß. Dazu wurde die Schale des im Wasser lebenden Nautilus zumeist durch einen Goldschmied mit einem Standfuß versehen und reich dekoriert. Motive aus dem Bereich der Wasserwelten sind hierbei typische Elemente. (Astrid Brosch)

Nuppenglas

Das Nuppenglas ist auch unter dem Namen Strunk oder Kohlstrunk bekannt. Es ist aus dunklem, auch trübem oder blasigem Glas und dicht mit knopfartigen Glasstücken oder Glastropfen besetzt z.T. zur besseren Handhabe nur auf der unteren Grifffläche.
Entstanden ist es in den sog. Glashütten. (Corinna Fehrenbach)

Offizin

Der Begriff Offizin (lat. officina: Arbeitsraum oder Werkstatt) bezeichnet unterschiedliche Arbeitsräume mit angeschlossenem Verkaufsraum, beispielsweise in Münzstätten und Apotheken. Auch für Buchdruckereien wird der Begriff verwendet. (Zeina Elcheikh) 

Opak

Opak bedeutet undurchsichtig, lichtundurchlässig. (Regina Straub)

Ornamentik

Unter Ornamentik versteht man die Gesamtheit von Ornamenten an einem Objekt oder in einer Epoche. (Alfred Czech)

Panel

In der grafischen Kunst des Comics und Cartoons bezeichnet der Ausdruck Panel (dt: Tafel, Platte) ein Einzelbild in einer Sequenz. (Sophie Reinlaßöder)

Paspeliert

Paspelierte Kleidung weist an bestimmten Stellen einen streifenförmigen Nahtbesatz von geringer Breite auf. Paspeln heben entweder die Kontur oder den Schnitt einer Textilie hervor und können bei militärischer Kleidung auch als Verstärkungsstreifen dienen. (Ingmar Reither)

PC

Der PC, Personal Computer, ist ein Mehrzweckcomputer, der gezielt mit entsprechender Größe, den sachgemäßen Kompetenzen für den individuellen persönlichen Gebrauch im Alltag hergestellt wurde. Die leichte Bedienbarkeit und der erschwingliche Preis waren weitere Komponenten des Konzepts. (Regina Straub)

Peergroup

Als Peergroup bezeichnet man eine Gruppe von Menschen mit gemeinsamen Interessen, gleichen Alters, gleicher Herkunft oder gleichem sozialen Status. (Claudia Böhme)

Pflückhaken

Der Pflückhaken ist ein Werkzeug des Obstbauern und diente dem Heranziehen von Ästen. Er besteht aus einem gebogenen Rundstab und hat die Form eines gestreckten "S". Der Ast wurde herangeholt und mit dem anderen Hakenende an einem weiteren Ast befestigt. Die Früchte kamen so in Reichweite. (Regina Straub)

Pilaster

Ein rechteckiger Wandpfeiler mit Basis und Kapitell, eine Art rechteckige Halbsäule. (Alfred Czech)

Pritsche

Eine Pritsche ist ein scherzhaftes Schlag- und Züchtigungsinstrument aus Holz oder Pappe, das z. B. bei der Kasperlefigur oder im Karneval Verwendung findet. Sie ist etwa 50 cm lang, aus gefalteten Kartonstreifen oder dünnen Holzblättchen. Durch das Aufschlagen wird ein knallartiger Ton erzeugt. (Daniela Sandner)

Prophilaktisch

Prophylaktisch bedeutet "vorbeugend", "vorsorglich", "präventativ". In medizinischem Kontext wird der Begriff im Sinne von "eine Krankheit vermeidend oder lindernd" verwendet. (Alexandra Neuberger)

Putto

Putto (italienisch Knäblein): in der Kunst der Renaissance und des Barock eine Kindergestalt, meist nackt mit oder ohne Flügel. Putti dienen häufig als Assistenzfiguren von Personen und Heiligen. (Michael Bauereiß)

Realismus

Allgemein ist Realismus eine epochenübergreifende Bezeichnung für wirklichkeitsnahe Darstellung. Der Begriff beschreibt auch eine literarische und kunsthistorische Zeitströmung in der Mitte des 19. Jahrhunderts, die sich von einer idealen Darstellung abkehrt und dem bürgerlichen Alltag zuwendet. (Alfred Czech)

Rechenschieber

Ein Rechenschieber, auch Rechenstab genannt, ist eine mechanische Rechenmaschine zur Durchführung von Multiplikation und Division. (Regina Straub)

Reenactment

Reenactment (engl. „Nachstellung“): Historische Ereignisse und historisches Alltagsleben werden möglichst detailgetreu neuinszeniert, damit Vergangenes verständlicher und anschaulicher wird. (Catherine Bellaire)

Reichskleinodien

Die Reichskleinodien waren die Herrschaftszeichen der Kaiser und Könige des Heiligen Römischen Reiches. Zu den Reichskleinodien gehörten die Reichskrone, der Reichsapfel, die Heilige Lanze, das Reichsschwert, verschiedene Krönungsgewänder und zahlreiche Reliquien. (Gesa Büchert)

Rocken

Der Rocken ist ein stabförmiges Gerät, an dem beim Spinnen die noch unversponnenen Fasern befestigt werden. (Regina Straub)

Schalmei

Als Schalmei werden verschiedene historische Holzblasinstrumente bezeichnet, aus denen unter anderem die heutige Oboe entstanden ist. (Katja Kraus)