Ausmalen

Verfasst von: Czech, Alfred

AUSGANGSPUNKT: Stillleben | Vincent van Gogh, Sonnenblumen

Sonnenblumen
Von Vincent van Gogh | 1888 | © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München
München, Neue Pinakothek (aktutell Alte Pinakothek)

 © Museumspädagogisches Zentrum, Modell: Alfred Czech


Klicken Sie bitte auf eine Abbildung der Bildergalerie, um sie zu vergrößern.

IMPULS

Das Ausmalen einer gezeichneten Vorlage scheint auf den ersten Blick keine originelle Idee zu sein. Aber als kleine Aufgabe in den Museumsräumen und mit Menschen, die von sich denken, sie könnten nicht zeichnen, ist sie gut geeignet. Denn sie ist in kurzer Zeit und ohne Schwierigkeiten zu bewältigen. Allerdings sollten die Teilnehmenden das Gemälde (noch) nicht vor Augen haben. Jede ausgemalte Vorlage wird sich von der nächsten unterscheiden. So steht dem/der Vermittler/in vor dem Original ein weites Spektrum von Gestaltungsvarianten zur Verfügung, das sich ideal zum Vergleichen und Analysieren von Farben und ihrer Wirkung eignet.

Variante

Die digitale Vorlage lässt sich auch am Computer mit einem Zeichen- oder Bildbearbeitungsprogramm ausmalen. Dazu lädt man das JPG-Bild in Programme wie GIMP oder KRITA, legt eine neue Ebene an und beginnt zu zeichnen oder zu malen. Im GIF-Format können mehrere Ebenen in eine kleine Animation umgewandelt werden, wie die beiden Beispiele auf dieser Seite zeigen.

Vorlage zum Ausmalen
Download >

ÜBERBLICK: Ausmalen

Themen

Bildgestaltung und Kompostion | Farbe | Postimpressionismus

Anwendungsbereiche
Atelier
Einrichtung
Hort
Kindergarten
Museum
Schule
Zuhause
Ziele

Mit Farbe/zeichnerischen Mustern gestalten, durch den Vergleich von Zeichnung und Gemälde Unterschiede und Gemeinsamkeiten entdecken, Gestaltungsmöglichkeiten entwickeln

Eignungen und Sozialformen

Besonders geeignet für Einzelpersonen, Partnerarbeit und Schulklassen

Zeitbedarf
10–30 Min.
Materialien
Die ausgedruckte Umzeichnung, Buntstifte, Filzstifte, Wachsmalkreiden, Wasserfarben (nicht im Museum!)