Starke Farben – Paul Gauguin

Verfasst von: Czech, Alfred

AUSGANGSPUNKT: Paul Gauguin: Die Geburt

Die Geburt
Paul Gauguin | 1896 | © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, München
Neue Pinakothek, München

© Museumspädagogisches Zentrum, Modell: Alfred Czech

Um die Animation zu sehen: Verschieben Sie bitte den Regler unter dem Bild langsam von links nach rechts.


IMPULS

Zur Bewusstmachung von Farbwirkungen kann folgendes Experiment helfen: Durch digitale Manipulation mit einem Bildbearbeitungsprogramm ist die Bettdecke alternativ in Grün, Braun, Grau und Rot eingefärbt. Grün fügt sich harmonisch ins Bild ein. Braun und Grau lenken die Aufmerksamkeit auf das blaue Kleid. Lediglich Rot entfaltet eine vergleichbare Eigenständigkeit und emotionale Wirkung wie das Gelb.

ÜBERBLICK: Starke Farben – Paul Gauguin

Themen

Wirkung von bilddominanten Farben | Farbkontraste | Gauguin und der Beginn der Moderne um 1900

Anwendungsbereiche
Atelier/Werkstatt
Individuell am PC, Tablet, Smartphone
Museum
Schule
Zuhause
Ziele

Für die Wirkung dominanter Farbflächen sensibilisieren, Bewusstsein für die emotionale Wirkung von Farben wecken

Eignungen und Sozialformen

Als kleines Kunstspiel schon für Kinder geeignet, für Jugendliche zum experimentellen Kennenlernen, für Erwachsene zur genauen Bildanalyse

Zeitbedarf
ca. 5–15 Min.
Materialien

Tablet/PC mit Verbindung zum Internet