Auf die Merkliste

Satzsteg

Verfasst von: Dörr, Sabrina
© Sabrina Dörr

Aus Schreibblättern wird zwischen zwei Exponaten eine verbindende Linie, ein Steg, gelegt.

Die Teilnehmer/innen erarbeiten Ähnlichkeiten oder Unterschiede der Exponate, indem sie jeweils einen Satz auf eines der ausgelegten Schreibblätter schreiben. Jeder Satz, der zu den Exponaten auf den Steg geschrieben wird, vergleicht die beiden miteinander.

Variante: Der anschließende Satz greift das letzte Wort des vorangegangenen Satzes auf.
 

Kategorien

Assoziative Methoden
Narrative Methoden

Ziele

Sich mit mehreren Exponaten intensiv auseinandersetzen, Wahrnehmung schulen, Kommunikation anregen, Gedanken ausformulieren

Eignungen

Besonders geeignet, mehrere Exponate in Kleingruppen miteinander zu vergleichen

Zeitbedarf

10–20 Min.

Sozialformen
Einzelperson:  
Teilgruppe:  
Gesamte Gruppe:  
Materialen

Schreibblätter, Stifte

Literatur

Bertscheit, Ralf: Bilder werden Erlebnisse: Mitreißende Methoden zur aktiven Bildbetrachtung in Schule und Museum, Mülheim an der Ruhr 2001, S. 43.

Scroll to bottom
Scroll to bottom