Auf die Merkliste

Rondell

Verfasst von: Brosch, Astrid
© Museumspädagogisches Zentrum, München

Das Exponat liefert den Impuls für das Verfassen eines Gedichtes in Rondell-Form.

Das Rondell ist eine Gedichtform, in der sich Wortfolgen in einer bestimmten Reihenfolge wiederholen. Es besteht aus acht Zeilen, wobei die Zeilen 1, 4 und 7 gleich sind, ebenso die Zeilen 2 und 8.
Für die Anwendung empfiehlt sich eine Schreibvorlage, die diese Abfolge verdeutlicht. Relevant für gute Ergebnisse ist eine exakte Anleitung. Dazu gibt der/die Vermittler/in eine Anregung für die erste Zeile. Diese Wortfolge wird auf Zeilen 4 und 7 übertragen. Mit der zweiten Zeile wird analog verfahren. Damit sind bereits 5/8 des Textes geschrieben. Die verbleibenden werden nach Belieben gefüllt.

Kategorien

Kreatives Schreiben
Transmediale Methoden
Assoziative Methoden

Ziele
  • Emotionen sprachlich umsetzen
  • Exponat auf einer persönlichen Ebene erleben
Eignungen

Besonders geeignet für Schüler/innen bzw. Kinder und Jugendliche von etwa 8 bis 15 Jahren, Sprachlerngruppen, Erwachsene

Zeitbedarf

15-20 Min.

Sozialformen
Einzelperson:  
Teilgruppe:  
Gesamte Gruppe:  
Materialen

Unterlagen, Scheibvorlage, Bleistifte

Literatur

Klein, Bärbel/Schnell, Renate: Schreiben und Gestalten zu ausgewählten Kunstwerken. Kreative Unterrichtsideen ab der 2. Klasse, Donauwörth 2005, S. 24–26.

Links

wortwuchs.net/rondell/

Scroll to bottom
Scroll to bottom